Die Krallenpflege

Krallen

Margit Schönauer über die Krallenpflege

Viele Hunde laufen vorwiegend auf weichem Untergrund wie Rasen, Waldboden oder auf Teppichflächen der Wohnung. Auf asphaltierten Straßen oder anderen harten Belägen nutzen sich die Krallen häufig selber ab, trotzdem ist eine regelmäßige Kontrolle notwendig. Wenn Dein Hund steht, sollten seine Krallen den Boden nicht berühren. Zu lange Hundekrallen verhindern, dass der Hund auf glattem Untergrund genügend halt findet und können brechen oder einreißen und orthopädische Probleme verursachen. Somit sollten die Krallen regelmäßig überprüft und bei Bedarf geschnitten werden. Achte insbesondere auch auf die Daumenkralle da diese bei normaler Bewegung nicht abgenutzt wird und in die Zehe hinein wachsen kann.

©, Margit Schönauer, 2015